Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 54 von 241 |< · · [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] · · >|

Arthur SchopenhauerSchlagworte: Welt, Karikatur

Es kann so weit kommen, dass manchem die Welt, von der ästhetischen Seite betrachtet, als ein Karikaturenkabinett, von der intellektuellen als ein Narrenhaus und von der moralischen als eine Gaunerherberge erscheint.

Arthur Schopenhauer

Bewerten Sie dieses Zitat:

47 Stimmen: ++

Marcus Tullius CiceroSchlagworte: Leben, Forschen, Geschichte, Vergangenheit

Wer nicht weiß, was vor seiner Geburt geschehen ist, wird auf immer ein Kind bleiben. Was ist das menschliche Leben wert, wenn es nicht durch die Zeugnisse der Geschichte mit dem unserer Ahnen verwoben wird.

Marcus Tullius Cicero

Bewerten Sie dieses Zitat:

68 Stimmen: ++

Hermann MelvilleSchlagworte: Leben, Reise

Das Leben ist eine Reise, die heimwärts führt.

Hermann Melville

Bewerten Sie dieses Zitat:

76 Stimmen: ++

Oscar WildeSchlagworte: Zynismus, Erfahrungen

Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur meine Erfahrungen, was allerdings ungefähr auf dasselbe hinauskommt.

Oscar Wilde

Bewerten Sie dieses Zitat:

63 Stimmen: ++

MenanderSchlagworte: Leben, Schönheit

Das Beste im Leben ist, Verständnis für alles Schöne zu haben.

Menander (Werk: Sentenzen in Monostichen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: ++

Wilhelm BuschSchlagworte: Ausdauer, Geduld

Ausdauer wird früher oder später belohnt - meistens aber später.

Wilhelm Busch

Bewerten Sie dieses Zitat:

92 Stimmen: ++

Charles KetteringSchlagworte: Veränderung

Wenn du etwas so machst, wie du es seit zehn Jahren gemacht hast, dann sind die Chancen groß, dass du es falsch machst.

Charles Kettering

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: ++

Tennessee WilliamsSchlagworte: Helden

Die wahren Helden leben 24 Stunden am Tag und nicht 2 Stunden in irgendeinem großen Spiel.

Tennessee Williams

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: ++

Christian MorgensternSchlagworte: Kind, Wahrnehmung, Baum, Verstand

Wer die Welt nicht von Kind auf gewohnt wäre, müsste über ihr den Verstand verlieren. Das Wunder eines einzigen Baumes würde genügen, ihn zu vernichten.

Christian Morgenstern

Bewerten Sie dieses Zitat:

74 Stimmen: ++

Jakob BosshartSchlagworte: Kunst, Polemik

Alle Polemik ist unkünstlerisch.

Jakob Bosshart (Werk: Bausteine)

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: ++

Seite 54 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Krähengekrächz
Monika Maron
Krähengekrächz
EUR 12,00