Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 92 von 241 |< · · [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] · · >|

Schlagworte: Weg, Ziel

Wenn du nicht weißt, wohin du gehst, wie willst du jemals dort ankommen?

Basil S. Walsh

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

John B. PriestleySchlagworte: Ideal, Gleichheit, Menschen

Das Ideal der Gleichheit ist deshalb so schwer, weil die Menschen Gleichheit nur mit jenen wünschen, die über ihnen stehen.

John B. Priestley

Bewerten Sie dieses Zitat:

63 Stimmen: +

Hermann HesseSchlagworte: Leben, Mißverständnis, Sinn

Ich weiß nicht, ob mein Leben nutzlos und bloß ein Mißverständnis war oder ob es einen Sinn hat.

Hermann Hesse (Werk: Das Glasperlenspiel)

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: +

OvidSchlagworte: Kraft, Wille

Auch wenn die Kräfte fehlen, ist doch der [gute] Wille zu loben.

Ovid

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: +

Ambrosius von MailandSchlagworte: Leben, Freundschaft

Es gibt nichts Schöneres im Leben als die Freundschaft: Du hast jemanden, dem Du Dein Innerstes öffnen, dem Du Geheimnisse mitteilen und das Verborgene Deines Herzens zeigen kannst.

Ambrosius von Mailand

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

William Shakespeare

Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?
Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht?
Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht?
Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?

William Shakespeare (Werk: Der Kaufmann von Venedig)

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

VoltaireSchlagworte: Alter, Kraft, Geschmack, Jugend

Es ist sehr schade, dass die Kräfte in dem Alter abnehmen, in dem der Geschmack sich vervollkommnet.

Voltaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Liebet die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die Trübet Ihnen nicht, quält Sie nicht und nehmt Ihnen nicht die Lust am Dasein, -stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken!
Mensch überhebe dich nicht über die Tiere: Sie sind ja Sündlos, du aber in all deiner Herrlichkeit, bringst die Erde zum Eitern , durch dein Erscheinen auf Ihr,- Oh Weh , fast ein Jeder von uns!

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Werk: Die Brüder Karamasow)

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

ÄsopSchlagworte: Leiden, Lehren

Leiden sind Lehren.

Äsop (Werk: Der Hund und der Koch)

Bewerten Sie dieses Zitat:

37 Stimmen: +

PlatonSchlagworte: Krieg, Tod, Ende

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen.

Platon

Bewerten Sie dieses Zitat:

335 Stimmen: +

Seite 92 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Krähengekrächz
Monika Maron
Krähengekrächz
EUR 12,00