Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 93 von 241 |< · · [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] · · >|

Schlagworte: Ton

Ein Mensch, will er auf etwas pfeifen,
Darf sich im Tone nicht vergreifen.

Eugen Roth (Werk: Mensch und Unmensch)

Bewerten Sie dieses Zitat:

32 Stimmen: +

KonfuziusSchlagworte: Reichtum, Gesundheit

Bist du arm, aber gesund, so bist du ein halber Reicher.

Konfuzius

Bewerten Sie dieses Zitat:

32 Stimmen: +

Jakob BosshartSchlagworte: Religion, Ahnung

Die Ahnung ist die Quelle der Religion.

Jakob Bosshart (Werk: Bausteine)

Bewerten Sie dieses Zitat:

32 Stimmen: +

Waldemar BonselsSchlagworte: Ideal, Forderung, Engel

Mit jeder hohen Forderung, die wir aufgeben, verläßt uns ein Engel.

Waldemar Bonsels (Werk: Tage der Kindheit)

Bewerten Sie dieses Zitat:

54 Stimmen: +

OvidSchlagworte: Feind, Lernen

Es ist erlaubt, sich vom Feind belehren zu lassen.

Ovid

Bewerten Sie dieses Zitat:

27 Stimmen: +

Friedrich HölderlinSchlagworte: Himmel, Gott

Eines zu sein mit Allem, das ist Leben der Gottheit, das ist der Himmel des Menschen.

Friedrich Hölderlin (Werk: Hyperion)

Bewerten Sie dieses Zitat:

27 Stimmen: +

Fjodor Michailowitsch Dostojewski

Liebet die Tiere! Ihnen gab Gott ein Ahnen des Gedankens und eine harmlose ungetrübte Freude. Die Trübet Ihnen nicht, quält Sie nicht und nehmt Ihnen nicht die Lust am Dasein, -stellt euch nicht gegen Gottes Gedanken!
Mensch überhebe dich nicht über die Tiere: Sie sind ja Sündlos, du aber in all deiner Herrlichkeit, bringst die Erde zum Eitern , durch dein Erscheinen auf Ihr,- Oh Weh , fast ein Jeder von uns!

Fjodor Michailowitsch Dostojewski (Werk: Die Brüder Karamasow)

Bewerten Sie dieses Zitat:

38 Stimmen: +

Schlagworte: Vergangenheit, Zukunft, Leben

Lebe so, dass du das Gestern nicht bereuen und den Morgen nicht fürchten musst.

Bewerten Sie dieses Zitat:

55 Stimmen: +

Ludwig BörneSchlagworte: Freiheit

Die Freiheit, für die man kämpft, ist eine Geliebte, um die man sich bewirbt. Die Freiheit, die man hat, ist eine Gattin, die uns unbestritten bleibt. Glauben Sie, daß ein braver Mann sein Weib nicht liebt, weil sein Herz still und friedlich ist?

Ludwig Börne (Werk: Schilderungen aus Paris 15)

Bewerten Sie dieses Zitat:

44 Stimmen: +

Peter AltenbergSchlagworte: Gott

Gott denkt in den Genies, träumt in den Dichtern und schläft in den übrigen Menschen.

Peter Altenberg

Bewerten Sie dieses Zitat:

50 Stimmen: +

Seite 93 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht