Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 207 von 241 |< · · [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] · · >|

Adele SandrockSchlagworte: Vater, Intelligenz

Das Kind hat seinen Verstand meistens vom Vater, weil die Mutter ihren noch besitzt.

Adele Sandrock

Bewerten Sie dieses Zitat:

20 Stimmen: +

Schlagworte: Gesetz

An ihren verbotenen Früchten werdet ihr sie erkennen.

Wieslaw Brudzinski (Werk: Katzenjammer)

Bewerten Sie dieses Zitat:

20 Stimmen: +

Clemens BrentanoSchlagworte: Firmament

Wenn das Abendrot niedergesunken,
keine freudige Farbe mehr spricht,
und die Kränze still leuchtender Funken
die Nacht um die schattichte Stirne flicht:
Wehet der Sterne
heiliger Sinn
leis durch die Ferne
bis zu mir hin.

Clemens Brentano (Werk: Sprich aus der Ferne)

Bewerten Sie dieses Zitat:

15 Stimmen: +

Josh BillingsSchlagworte: Sicherheit

Ich lebe schon so lange auf dieser Welt, dass ich Dinge, deren ich mir auf den ersten Blick absolut sicher zu sein glaubte, beim zweiten Hinsehen noch einmal sorgfältig prüfe.

Josh Billings

Bewerten Sie dieses Zitat:

15 Stimmen: +

Wilhelm BuschSchlagworte: Nacheifern

Laß ihn im Galoppe tollen,
reite ruhig deinen Trab!
Ein zu ungestümes Wollen
wirft von selbst den Reiter ab.

Wilhelm Busch (Werk: Schein und Sein, Von selbst)

Bewerten Sie dieses Zitat:

15 Stimmen: +

Stephen KingSchlagworte: Welt, Zähne

Die Welt hatte Zähne, und sie konnte damit zubeißen, wann immer sie wollte.

Stephen King (Werk: Das Mädchen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

10 Stimmen: +

Napoleon BonaparteSchlagworte: Krieg, Liebe

Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt.

Napoleon Bonaparte

Bewerten Sie dieses Zitat:

126 Stimmen: o

Barack ObamaSchlagworte: Korruption, Opposition, Geschichte

Und denen, die sich an Korruption klammern oder ihre Regierung auf Lug und Trug bauen oder Opposition unterdrücken, sage ich: Seid euch bewusst, dass ihr auf der falschen Seite der Geschichte steht. Aber wir werden euch unsere Hand reichen, wenn ihr bereit seid, eure Faust zu öffnen.

Barack Obama (Werk: Rede anlässlich seiner Amtseinführung)

Bewerten Sie dieses Zitat:

46 Stimmen: o

Sebastian BrantSchlagworte: Betrug

Die Welt will betrogen sein.

Sebastian Brant (Werk: Narrenschiff)

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: o

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Nachkommen, Eltern, Kinder, Ahnen

Wehe der Nachkommenschaft, die dich verkennt!

Johann Wolfgang von Goethe

Bewerten Sie dieses Zitat:

13 Stimmen: o

Seite 207 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht

Buchtipps

Krähengekrächz
Monika Maron
Krähengekrächz
EUR 12,00
Teufelssee: Kriminalroman (Kri
Horst (-ky) Bosetzky
Teufelssee: Kriminalroman (Kriminalroman
EUR 12,99