Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 186 von 241 |< · · [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] · · >|

Günter GrassSchlagworte: Zukunft, Verzicht

Ich glaube, daß Zukunft nur dann möglich sein wird, wenn wir lernen, auf Dinge, die machbar wären, zu verzichten, weil wir sie nicht brauchen.

Günter Grass

Bewerten Sie dieses Zitat:

34 Stimmen: +

Jacques Bénigne BossuetSchlagworte: Liebe, Leidenschaft

Nehmt die Liebe weg, und es bleiben keine Leidenschaften; setzt sie hinzu, und diese werden alle wieder geboren.

Jacques Bénigne Bossuet

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

Alexandre DumasSchlagworte: Glück, Unglück

Es gibt weder Glück noch Unglück auf dieser Welt, es gibt nur den Vergleich einer Lage mit einer anderen, weiter nichts.

Alexandre Dumas

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

Johann Wolfgang von GoetheSchlagworte: Klarheit, Handeln

Wenn man eine Sache mit Klarheit zu behandeln vermag, ist man auch zu vielen anderen Dingen tauglich.

Johann Wolfgang von Goethe (Werk: zu Eckermann, 10. 6. 1823)

Bewerten Sie dieses Zitat:

26 Stimmen: +

Karl MarxSchlagworte: Freiheit, Luxus

Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann leisten kann.

Karl Marx

Bewerten Sie dieses Zitat:

96 Stimmen: +

Immanuel KantSchlagworte: Affekt, Sinnlichkeit, Gegenstand, Erregung

Der Affekt gehört immer zur Sinnlichkeit, durch was für einen Gegenstand er auch erregt werden möge.

Immanuel Kant

Bewerten Sie dieses Zitat:

44 Stimmen: +

Kurt TucholskySchlagworte: Wahlen, Politik

Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.

Kurt Tucholsky

Bewerten Sie dieses Zitat:

115 Stimmen: +

Charles BaudelaireSchlagworte: Gedicht, Tränen, Erde, Natur

Wenn ein schönes Gedicht Tränen in die Augen drängt, so sind diese Tränen nicht ein Beweis eines freudigen Überschwanges, sondern sie zeugen von einer Natur, die, in diese Unvollkommenheit verbannt, sich gleich auf der Erde schon eines geoffenbarten Paradieses bemächtigen möchte.

Charles Baudelaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Schlagworte: Altersmerkmale, Alter

Fürwahr, o Alter, brächt'st du sonst kein Ungemach
mit dir, wenn du dich nahst, das eine ist genug:
Wer lange lebt, sieht vieles, was er nicht begehrt.

Caecilius Statius

Bewerten Sie dieses Zitat:

23 Stimmen: +

Schlagworte: Menschen, Vorliebe, dienen, Verachtung

Die Menschen folgen mit Vorliebe denen, die ihnen dienen und sie gleichzeitig verachten.

Samuel Butler

Bewerten Sie dieses Zitat:

28 Stimmen: +

Seite 186 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht