Zitate - Literaturzitate - Allgemein

Seite 164 von 241 |< · · [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] · · >|

Blaise PascalSchlagworte: Leute, Glaube, Aberglaube, Religion

Es gibt sehr viele Leute, die glauben - aber aus Aberglauben.

Blaise Pascal

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: +

Schlagworte: Mensch, Böse, Gut, Erkenntnis

Ein Tag genügt, um festzustellen, dass ein Mensch böse ist; man braucht ein Leben, um festzustellen, dass er gut ist.

Théodore Simon Jouffroy

Bewerten Sie dieses Zitat:

21 Stimmen: +

Gino CerviSchlagworte: Gefühle, Liebe, Augen

Die Liebe auf den ersten Blick ist die am weitesten verbreitete Augenkrankheit.

Gino Cervi

Bewerten Sie dieses Zitat:

94 Stimmen: +

VoltaireSchlagworte: Welt, Widerspruch, Irrsinn, Vernunft

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon ein Widerspruch in sich.

Voltaire

Bewerten Sie dieses Zitat:

47 Stimmen: +

John KnittelSchlagworte: Leben, Arbeit, Kampf

Leben heißt arbeiten und kämpfen.

John Knittel

Bewerten Sie dieses Zitat:

31 Stimmen: +

Waldemar BonselsSchlagworte: Schmerz, Erde, Himmel, Wolke

Die Wolken gehören zur Erde, nicht zum Himmel.

Waldemar Bonsels (Werk: Runen und Wahrzeichen)

Bewerten Sie dieses Zitat:

31 Stimmen: +

Waldemar BonselsSchlagworte: Mutter, Sohn, Mütter, Söhne

Eine rechte Mutter ist aller Söhne Mutter.

Waldemar Bonsels (Werk: Narren und Helden)

Bewerten Sie dieses Zitat:

31 Stimmen: +

Friedrich NietzscheSchlagworte: Gewissen, Dummheit

Der Gewissensbiss ist, wie der Biss des Hundes gegen einen Stein, eine Dummheit.

Friedrich Nietzsche (Werk: Menschliches, Allzumenschliches II, Der Wanderer und sein Schatten, Aph. 38)

Bewerten Sie dieses Zitat:

36 Stimmen: +

Aldous HuxleySchlagworte: Erfolg, Versagen

Nichts führt so leicht zum Versagen wie der Erfolg.

Aldous Huxley

Bewerten Sie dieses Zitat:

41 Stimmen: +

Francis BaconSchlagworte: Jugend, Geschäft, Rücksicht, Pferd

Junge Leute übernehmen in der Leitung und Durchführung von Geschäften mehr, als sie zu bewältigen vermögen, fliegen auf das Ziel zu, ohne Mittel und Maße zu bedenken, folgen einigen wenigen Grundsätzen, auf die sie zufällig gestoßen sind, führen Neuerungen ein ohne Rücksicht auf etwaige Nachteile, wenden sofort die schärfsten Mittel an und sind, was ihre Irrtümer verdoppelt, nicht dazu zu bringen, sie einzugestehen oder rückgängig zu machen, gleich einem ungezogenen Pferd, das weder stehen noch wenden will.

Francis Bacon (Werk: Essays 42)

Bewerten Sie dieses Zitat:

41 Stimmen: +

Seite 164 von 241 |< · < · [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41] [42] [43] [44] [45] [46] [47] [48] [49] [50] [51] [52] [53] [54] [55] [56] [57] [58] [59] [60] [61] [62] [63] [64] [65] [66] [67] [68] [69] [70] [71] [72] [73] [74] [75] [76] [77] [78] [79] [80] [81] [82] [83] [84] [85] [86] [87] [88] [89] [90] [91] [92] [93] [94] [95] [96] [97] [98] [99] [100] [101] [102] [103] [104] [105] [106] [107] [108] [109] [110] [111] [112] [113] [114] [115] [116] [117] [118] [119] [120] [121] [122] [123] [124] [125] [126] [127] [128] [129] [130] [131] [132] [133] [134] [135] [136] [137] [138] [139] [140] [141] [142] [143] [144] [145] [146] [147] [148] [149] [150] [151] [152] [153] [154] [155] [156] [157] [158] [159] [160] [161] [162] [163] [164] [165] [166] [167] [168] [169] [170] [171] [172] [173] [174] [175] [176] [177] [178] [179] [180] [181] [182] [183] [184] [185] [186] [187] [188] [189] [190] [191] [192] [193] [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] [201] [202] [203] [204] [205] [206] [207] [208] [209] [210] [211] [212] [213] [214] [215] [216] [217] [218] [219] [220] [221] [222] [223] [224] [225] [226] [227] [228] [229] [230] [231] [232] [233] [234] [235] [236] [237] [238] [239] [240] [241] · > · >|

Liste der Zitate zum Thema Literaturzitate / Allgemein

Zuletzt gesucht